Shire Farm

„Soil to Soul – Von der Erde zur Seele“ ist das Leitbild, die große Vision, die hinter dem Shire-Farm-Projekt von Aura-Soma steht. Vielen von uns ist mittlerweile bewusst geworden, welch großen Einfluss die Qualität der Produkte und Energien, die wir – in welcher Form auch immer – aufnehmen, auf unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung haben. Wir nehmen ständig Substanzen und Energien in Form von Nahrung, Wasser, Kosmetik und dergleichen zu uns.
Seit nun mehr als 20 Jahren legt Aura-Soma großen Wert darauf, das Säen und Erzeugen der Farmprodukte so zu gestalten, dass sie uns auf allen Ebenen nähren und stärken. Die Shire Farm bewirtschaftet heute ca. 200 Hektar bestes Ackerland, auf dem viele der Blumen, Pflanzen und Kräuter heranwachsen, die die Grundlage der Aura-Soma Colour-Care-Produkte bilden.

Mike Booth legte den Grundstein der Shire Farm 1995 mit ca. 20 Hektar Land, das er in Tetford, wo auch die Heimat von Aura-Soma Dev Aura ist, erworben hatte. Ihm war von Anfang an bewusst, dass nur eine biologisch-dynamische Bewirtschaftung der Flächen für ihn in Frage kommt. Diese Methode der Bewirtschaftung verzichtet vollständig auf Kunstdünger und Pestizide und achtet sehr auf die natürliche Wechselbeziehung zwischen dem Boden und all den verschiedenen Elementen, Pflanzengesellschaften und Lebewesen in einem dynamischen Verhältnis zu- und untereinander. Dadurch wurde die Shire Farm zu einer prächtigen Farm voller blühender Pflanzen, davon konnten wir uns schon mehrmals selbst überzeugen. Auf den Feldern blühen zum Beispiel Ringelblumen, Muskatellersalbei, Lavendel und Rosen in Rotation mit Gras, Klee und Getreide. Auch die auf der Shire Farm lebenden Schafe, Kühe und Bienen sind in die Rotation miteinbezogen und tragen wesentlich zur Ganzheitlichkeit der Shire Farm bei.

Eindru-cke-Shire-Farm5719fd6d6f584

2005 bzw. 2006 wurden südlich von Tetford 178 Hektar Land erworben, die zur heutigen Größe des Betriebs führten. Der Boden war stark beansprucht und ausgelaugt und wurde in einem langwierigen Prozess, mithilfe der biologisch-dynamischen Anbaumethode, regeneriert. Die Umstellung der Shire Farm auf einen biologisch-dynamischen Betrieb wurde über drei Jahre von Demeter, dem weltweit tätigen Dachverband für einen biologisch-dynamischen Landbau, begleitet und überwacht. Die Biodynamik ist ein ganzheitlicher Prozess im Acker- und Gartenbau. So wurde, wie bereits auf der ersten Fläche, zur Regeneration des Bodens tief wurzelndes Gras und Rotklee angepflanzt, da ihre Wurzeln den Unterboden auflockern und den Stickstoff an den Boden abgeben. Der Anbau von Sonnenblumen, Mohn und anderen Blumen, in Fruchtfolge mit Dinkel, Gerste und Weizen, haben die Heilung des Bodens stark unterstützt. Der farmeigene Kompost und der Mist, der von den Dexter-Kühen, einer alten irischen Rinderrasse, stammt, werden unter Zugabe von fermentierten pflanzlichen und mineralischen Zusatzstoffen auf den Feldern ausgebracht, und das gibt den Böden mehr zurück, als ihnen durch den Anbau von Pflanzen entzogen wird. Beim Säen und Ernten der Produkte wird auf den biologisch-dynamischen Saat- und Erntekalender, der auf der ganzen Welt genutzt wird, zurückgegriffen, um den Verlauf der kosmischen Rhythmen zu verfolgen, die die Zyklen der Natur beeinflussen. Ein großes Anliegen ist es, auf der Shire Farm viel Lebensraum für Vögel und Wildtiere zu schaffen. Dafür wird ein Großteil des Landes mit Hecken und Bäumen ausgestattet.
Was für uns besonders schön zu sehen ist (da wir selbst Imker sind), sind die Bienenstöcke, die über die ganze Farm verteilt zu finden sind und sich bester Gesundheit erfreuen. Sie sind ein wesentlicher Teil und tragen tatkräftig zur Bestäubung der Blütenpflanzen bei. Die Bienen werden nur über den natürlichen Schwarmtrieb vermehrt.
All dies schafft eine Umgebung, die hilft, Schädlinge und Krankheiten zu reduzieren.

Das Herz der Shire Farm ist das Mitarbeiterteam, das unter der Leitung von Malcom Robinson Tag für Tag eine großartige Leistung vollbringt. Die größte Motivation für das Team der Shire Farm ist es aber zu sehen, wie die Rohprodukte, die es anbaut, in den Aura-Soma-Produkten ihre Vollendung erfahren. Dies ist der Kreislauf und der Weg des „Von der Erde zur Seele“-Prozesses, den Aura-Soma konsequent geht. Die Shire Farm ist wie ein Stückchen Himmel auf Erden.

Wenn Sie dieses großartige Land selbst mit allen Ihren Sinnen erfahren möchten, dann erkundigen Sie sich bei uns, denn Barbara Heider-Rauter fährt regelmäßig nach England und hält Seminare und Kurse in Dev Aura ab. Der Chakrenpfad auf der Shire Farm spielt dabei immer eine zentrale Rolle.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.